Das Beste zum Feste: 5 Geschenkideen, an denen Deine Kinder lange Freude haben werden

Für mich ist Weihnachten die liebste Zeit im Jahr, denn ich mag Lebkuchen, Weihnachtstee und Lichterketten. Leuchtende Kinderaugen beim Enthüllen des Weihnachtsbaums, die Riesensauerei beim Plätzchen backen, warmer Apfelpunsch und Zuckerwatte auf dem Weihnachtsmarkt machen uns glücklich.

Als Mama mag ich es auch sehr, meinen Kindern Geschenke zu machen. Da ich aber weiß, dass sich die Freude schwer potenzieren lässt, versuche ich, nicht zu viel zu schenken. Bei uns gibt es unterm Baum ein „großes“ Geschenk für jedes Kind, dazu ein bis zwei Kleinigkeiten, je nach Alter. Ich frage meine Tochter nach ihrem größten Wunsch, gestalte mit ihr den Wunschzettel und wir schicken ihn gemeinsam auf die Reise zum Weihnachtsmann in 16798 Himmelpfort. Diese Rituale sind uns wichtig. Und meine Tochter weiß: Der Weihnachtsmann sucht sich von den Dingen auf ihrem Zettel nur eines aus! Natürlich werde ich ihr ihren größten Wunsch erfüllen, auch wenn es nicht unbedingt meinem Mama-Geschmack entspricht. Mir fallen zusätzlich noch hundert Dinge ein, über die sie sich noch freuen würde, aber ich zügele mich, auch wenn es mir schwer fällt. Liebe schenkt man nunmal nicht in Form von materiellen Dingen, Liebe gibt’s einfach so. Obendrauf. Kostet nix. Meine Kinder werden sich nicht mehr geliebt und geachtet fühlen, wenn ich sie mit Geschenken überhäufe. Die Freude beim Auspacken ist sowieso eine recht kurzweilige.

Ich habe schon oft daneben gegriffen, also Dinge geschenkt, die eine Halbwertzeit von ca. 10 Minuten hatten und dann nie wieder angeguckt wurden. Das passiert bestimmt allen Eltern. (Mein letzter Fail war übrigens eine Keyboardmatte. Was hab‘ ich mich über diesen Kauf geärgert!) Noch schlimmer sind nur noch Geschenke von Verwandten und Bekannten, sei es das zigste Kuscheltier oder irgendein stinkender, schnell kaputt gehender Chinakram. Deshalb: Liste machen. Oder Geld auf’s Sparbuch überweisen lassen, damit große und wichtige Anschaffungen wie etwa ein Fahrrad später nicht ganz so weh tun und auch etwas mehr kosten dürfen.

Wenn Du noch grübeln solltest, womit Du dieses Jahr die Kinderchen erfreuen könntest, habe ich eine Liste aus 5 Kategorien zusammengestellt, von denen Du Dich gerne inspirieren lassen kannst. In jeder Kategorie findest Du (Bei)Spiele, die wir zu Hause höchstpersönlich erprobt und für gut und wertvoll befunden haben. Ich habe lange über die Dinge nachgedacht, die meinen Kindern nachhaltig Freude bereitet haben, immer wieder bespielt werden, einen Lerneffekt haben, ihre Kreativität fördern und auch irgendwie mitwachsen.

Tadaaaa! Hier ist sie, die Liste der 5 Geschenke, an denen Deine Kinder lange Freude haben werden!

  1. Bücher sind wie Freunde, sagte meine Oma immer. Aus Erfahrung kann ich das bestätigen. Gute Bücher öffnen ganz neue Welten, fördern die Fantasie, regen zum Nachdenken an und begleiten uns im besten Fall ein Leben lang. Ich habe für Euch zehn Buchtipps zusammengestellt, 5 Klassiker und 5 neuere Kinderbücher.
    Die Klassiker, die ich als Kind geliebt habe und deshalb heute gerne meinen eigenen Kindern vorlese sind Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren, Die unendliche Geschichte von Michael Ende, Mary Poppins von Pamela L. Travers und Timm Thaler oder das verkaufte Lachen von James Krüss. Diese Geschichten sind spannend und enthalten eine ordentliche Portion Lebensweisheit! Für jüngere Kinder können wir Dir vor allem die klassischen Märchen empfehlen, wie Die schönsten Märchenklassiker von Ingrid Annel. Märchen eignen sich besonders zum Vorlesen, da die Geschichten kurz und in sich geschlossen sind.

    Blogpic-girlreading

    Zur neueren Literatur zähle ich z.B. Wimmelbücher, die gibt es zwar schon seit den 1960er Jahren, es kommen aber immer wieder neue Themen für jeden Geschmack dazu. Meine Tochter sitzt stundenlang vor dem Wimmelbuch Märchenland von Anne Suess, mein Sohn liebt Das große Baustelle Wimmelbuch von Isabelle Göntgen. In Wimmelbüchern können meine Kinder immer wieder neue Dinge entdecken, zu denen wir dann gemeinsam unsere eigenen Geschichten erfinden. Das Bilderbuch Alles im Blick: Buchstaben von Aleksandra Mizielinska hat uns auch sehr gefallen, die Illustrationen sind hübsch anzusehen und wir mussten ganz schön lange überlegen bis wir die Wörter geunden haben. Sehr amüsiert sind meine Kinder von „Quatschbüchern“, zum Beispiel Was macht das Schwein auf dem Ei? von Regine M. Ehlbeck und Da stimmt doch was nicht! von Ralf Butschkow. Hier lachen wir über die verkehrte Welt und die Mäuse sind ganz stolz, wenn sie die Dinge richtigstellen können. Für die ganz Kleinen empfehlen wir – Vorsicht Lachtränenalarm! – Was hast Du in Deiner Windel? von Sandra Grimm und Sabine Kraushaar zum Thema „windelfrei“, das Einschlafen hat uns Nur noch kurz die Ohren kraulen von Jörg Mühle erleichtert.Zum Angucken, Lernen und Nachfragen für Kinder jeden Alters eignen sich Bücher über Tiere besonders gut – Kinder lieben Tiere! Oft und gerne in die Hand genommen wird bei uns Tiere: Die Vielfalt der Tierwelt in 1.500 Bildern und Herders großes Bilderlexikon.


  2. CD’s. Unser Favorit: Der Hörspiel-Lieder-Mix von Reinhard Lakomy! Rauf unter runter gehört wird bei uns Der Traumzauberbaum und Mimmelitt, das Stadtkanichen. Zur selben Kategorie gehört Kindischer Ozean – Geschichten aus dem Einfallsreich von Willy Astor. Der Klassiker Lieder aus dem Kinderland von Gerhard Schöne ist heute so aktuell wie damals und auch musikalisch eine Ohrenweide. Ganz neu, ganz anders und auch für uns große Kinder ein Fest ist Irgendwas Bestimmtes von Bummelkasten – diese CD wird übrigens bei uns unterm Weihnachtsbaum liegen!

    KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

  3. Gesellschaftsspiele. Alle lieben Looping Louie (Hasbro)! Und ja, wir haben das Spiel mit dem Flieger und den Hühnern auch schon ohne Kinder gespielt. Ansonsten begeistern uns nur die Spiele wirklich langfristig, die ohne großen Spielaufbau und viel buntes Plastik daher kommen. Für Grundschulkinder eignet sich Rummikub wunderbar zum Zahlen lernen. Ein Hit bei uns zu Hause ist das Würfelspiel Tenzi (HCM Kinzel) mit seinen vielen Spielvarianten. Noch ein tolles Würfelspiel: der Klassiker Kniffel, der ist sogar in einer Kids-Ausgabe von Schmidt Spiele zu haben. Menschen ab 12 Jahren macht das Kartenspiel Bohnanza (Amigo) unglaublich viel Spaß. Hier müssen Bohnen angebaut und geerntet werden. Ein Brüller!
  4. Lego. Es soll ja Kinder geben, die Lego nicht mögen. Meine gehören nicht dazu, und deshalb kann ich Legobausteine uneingeschränkt empfehlen. Lego ist erweiterbar und in verschiedenen Größen auch schon for die Kleinsten erhältlich. Für uns sind die Bausteine ein unverzichtbares Spielzeug, auch Mama und Papa bauen gerne mit. Die Kinder schulen ihre Motorik und Koordination, lernen Farben und Größen auseinanderhalten. Wir empfehlen die klassische, große Steinebox. Ein Renner ist bei uns auch die Eisenbahn, am besten gleich mit Schienenerweiterungsset. Auch hier brauchen die Kinder nicht Massen an Steinen. Die ein oder andere thematisierte Box können sich die Kinder auch immer noch von der Verwandtschaft schenken lassen.

    Blogpic-Farben.jpg

  5. Farben. Kann man quasi gar nicht genug haben. Filzstifte, Buntstifte, Wachsmalstifte, Fingerfarbe, Pinsel, Tusche und Kreide. Dazu Papier in Recyclingqualität oder Malbücher sowie Schere und Kleber. Im Internet gibt’s übrigens auch unzählige tolle Malvorlagen zum Downloaden!

Puh, fertig! Sicher ist diese Liste so unvollkommen wie das Leben, und trotzdem essentiell. Was sind Eure liebsten Geschenkideen für Kinder? Was darf in keinem Kinderzimmer fehlen? Ich freue mich auf Eure Anregungen und Tipps!

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Schenken und Spielen, ein frohes Weihnachtsfest mit Lebkuchenduft und Tannengrün und allem was dazu gehört, ob in großer Runde oder kleinem Kreis – Hauptsache stressfrei. Happy reading und bis bald!

Ps. Das ist ein unsponsored Post. Das heißt, ich bekomme kein Geld dafür, freue mich aber über Euer Feedback, Likes, Followings und Shares! 

Blogpic-merrychristmas.jpeg

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s